Umweltschonen und Energiesparen,
das steht an erster Stelle beim Thema Heizung.

Uns ist es wichtig Sie fundiert zu beraten. Sie sollen von unserer langjährigen Erfahrung im Heizungsbereich profitieren. Wir arbeiten ausschließlich mit qualitativ sehr guten und ausgewählten Herstellern zusammen, sodass Sie egal ob im Neubau bei der Modernisierung oder bei der Erweiterung Ihres Heizsystems bestens für die Zukunft ausgestatten sind und Ihre Anlage Störungsfrei läuft.
Bei der Beratung wird auf Ihre Individuallösung abgestimmt, dass Umweltaspekte, Technologie und die Wirtschaftlichkeit Ihrer Anlage gewährleistet sind. Dies ergibt ein ganzheitliches Konzept, komplett auf Sie abgestimmt.

Uns ist es auch wichtig, Ihnen die verschiedenen Varianten an Heizsystemen aufzuzeigen, gegenüberzustellen und diese Objektiv auf Sie abzustimmen.

Wir sind Ihr Fachmann, wenn es um Konzeption, Beratung, Planung und Ausführung sowie dem Service um Heizungsanlagen jeglicher Art geht.

  • Heiztechnik

    Die perfekte Heiztechnik als Pauschalaussage gibt es nicht. Die Heiztechnikauswahl ist Benutzer uns Gebäudespezifisch sehr unterschiedlich.

    Öl- Heizung

    Moderne Ölheizungen arbeiten mit moderner Brennwerttechnik.
    Einfach erklärt nutz die Brennwerttechnik die noch im Abgasvorhanden Restwärme.
    Moderne Öl- Brennwertgeräte verbrennen das Heizöl mit hohem Wirkungsgrad. Wie bei jeder anderen modernen Heizungsanlage passt die Regelung die Heizsystemtemperaturen an die Außentemperatur an.
    Umso niedriger die Vorlauf Temperatur im heizkreis gewählt werden kann umso effizienter kann die Anlage abreiten.


    Gas- Heizung

    Bei einem Gas- Heizgerät spielt die Sicherheitsaustattung eine große Rolle. Diese ist nicht bei jedem Hersteller gleich.
    Auch die Gas- Heizgeräte sind Brennwertgeräte. Kurz erklärt nutzen die Brennwertgeräte die noch im Abgas vorhandene Restwärme.
    Vorteile einer Gas- Heizung egal ob Erdgas oder Flüssiggas Anlage sind hoher Komfort, niedrige Schadstoffemissionen, sehr leiser Betrieb. Die Heizsystemtemperaturen werden durch die Regelung an die Außentemperatur angepasst.!

    Wärmepumpe

    Wird eine Wärmepumpe als Heiztechnik eingesetzt sind niedrige Vorlauftemperaturen, z.B. bei einer Fußbodenheizung wichtige Voraussetzung um einen effizienten Betrieb zu gewährleisten.
    Die Sonnenenergie wird in Wasser, Erde und Luft gespeichert. Mit einer Wärmepumpe wird diese Umgebungswärme aufgenommen und verarbeitet.
    Wärmepumpen gibt es in verschieden Ausführungen.

    Solewasserwärmepumpen, bei dieser Art wird die in der Erde gespeicherte Wärme entzogen entweder durch Erdwärmebohrungen oder einen Energiegraben.

    Luftwasserwärmepumpen, dazu gehören Luftwasserwärmepumpen und Split- Wärmepumpen. Die einzelnen Luftwärmepumpen unterschieden sich dahingehend, ob sie für Bestandsbauten, Neubauten und / oder Niedrigenergie¬häuser geeignet sind und dabei entweder nur warmes Wasser bereitstellen, nur als Gebäudeheizung fungieren, Heizung und Warmwasser-Bereitung gleichzeitig bedienen und zusätzlich Räume kühlen können im Sommer.

    Das Wirkprinzip ist bei allen Wärmepumpen dasselbe. Ein Kühlmittel im Kühlkreislauf der Wärmepumpe wird mechanisch verdichtet und beim Verdampfen durch Abgabe der Wärme an das Heizsystem wieder verflüssigt.


    Solartechnik

    Wer Solar nutzt, nutzt die nach heutigem Stand unerschöpfliche Energiequell, unsere Sonne.
    Das Funktionsprinzip einer Solaranlage ist einfach. Im Sonnenkollektor auf dem Dach wird das Wärmeträgermedium erwärmt über Rohrleitung und einer Pumpe gelangt es in den Keller. Klassisch wird es über eine Wärmetauscherwendel im Speicher an das System abgegeben.
    Man unterscheidet zwischen Solar für die Trinkwassererwärmung und Solar für Trinkwassererwärmung und Heizungsunterstüzung.
    Bei der Trinkwassererwärmung sitzt die Wärmetauscherwendel üblicherweise im Trinkwasserspeicher und erwärmt das Trinkwasser direkt.
    Bei der Solarnutzung mit Heizungsunterstützung ist die Wärmetauscherwendel üblicherweise in einem Pufferspeicher. Somit wird das Heizungswasser erwärmt. Dieses wiederum erwärmt das Trinkwasser.
    Hier in Baden- Württemberg kann ein gut abgestimmte Solaranlage den gesamten Energieverbrauch über die Sommermonaten zur Warmwasserbereitung decken.
    Solaranlagen lassen sich gleichermaßen auf Steildächern sowie Flachdächern einsetzen.


    Biomasseanlagen

    Biomasseanlagen gibt es als Pelletsanlagen, Stückholzanlagen oder Hackgutanlagen.
    Der Vorteile von diesen Anlagen liegen auf der Hand: Holz ist in nachwachsender Rohstoff, welcher CO2 neutral ist und er wird in der heimischen Gegend produziert.

    Die modernen Anlagen bieten hohen Komfort. Eine moderne Pelletsanlage steht einer klassischen Öl- Heizung im Bereich Komfort in nichts nach.
    Alles läuft vollautomatisch, die Energie wird effizient genutzt, außerdem laufen die Anlagen sehr leise.
    Großer Vorteil einer Biomasseanlage. Der Öl- Geruch im Haus entfällt.
    Biomasseanlagen werden vom Bund überdurchschnittlich hoch gefördert.

  • Gebäudeheizsysteme
    Unsere Hompage ist derzeit in Berarbeitung
  • Industrieheizanlagen
    Gewerbebauten verlangen aufgrund Ihrer komplexibilität und individuellen Raumnutzung sehr speziell angepasste Heizsysteme.
    Gerade im Bereich der Gewerbe Beheizung ist eine gesamtheitliche Betrachtung der Anlage und Objektes in den Fokus zu stellen um die Anlagen wirtschaftlich, umweltbewusst sowie kostenbewusst auch im Bezug auf die laufenden Betriebskosten zu optimieren beziehungsweise zu planen.
    Gerade bei Ihnen als Gewerbekunden, welche viel Energie zum heizen benötigen, sind maßgeschneiderte Energiesysteme besonders wichtig.Wir bieten Ihnen hierzu gesamtheitlich durchdachte Planungen eine hochwertige Ausführung und einen flexiblen und kompetenten Service in allen Bereichen.

  • Förderung
    Nicht nur aufgrund einer aktuell sehr guten Förderlage bei Bund und Ländern macht es sinn die Heizung zu modernisieren. Sehen Sie diese Förderung eher als Anreiz. Denn erst wenn Sie eine neue Anlage in Betrieb haben, sehen Sie wie viel effizienter eine neue Heizungsanlage arbeitet als Ihre in die Jahre gekommene Anlage.
    Auch wenn man die steigenden Energiepreise in Betracht zieht, lohnt sich eine Modernisierung Ihrer Anlage, außerdem leisten Sie einen enormen Beitrag zum Klimaschutz.
    Die Bundesregierung und die KFW Förderbank unterstützen energieeffiziente Sanierungen oder Bauvorhaben.Auskunft über die verschiedensten Fördermöglichkeiten erhalten Sie beim Infocenter der KFW Förderbank.

    Die Wichtigsten Infos haben wir Ihnen im Bereich Downloads bereitgestellt.